Tourenvorschlag 2

Tourenvorschlag 2: Romantischer Spaziergang durch Altlewin

Länge: etwa ein Kilometer, Laufzeit: etwa eine halbe Stunde

Sie starten an der Bushaltestelle Altlewin. Den Gasthof „Zum Alten Fritz“ lassen Sie vorerst links liegen und spazieren ostwärts los durchs alte Fischerdorf Altlewin.

Schon nach etwa 250 Metern haben Sie das Ende des Dorfes erreicht und wenden sich am letzten Hof vorbei nach links. Sie überqueren eine kleine Holzbrücke über einen Entwässerungsgraben und haben nach etwa 200 Metern den kleinen Dorffriedhof erreicht.

Nach einer kurzen Besichtigung biegen Sie links ab und spazieren auf einem schönen Wiesenweg zwischen den Feldern des Dorfes, bis Sie einen weiteren Wassergraben erreichen. Dabei bekommen Sie einen guten Eindruck über die Funktionsweise des Fischerdorfes, das nach der Trockenlegung des Oderbruchs in ein Bauerndorf verwandelt wurde. Die rückwärtigen Scheunen haben, so sie noch stehen, große Tore, durch die die Bauern direkt auf ihre Felder fuhren. Ziegen, Esel und sogar Lamas, die die Familie Dunkel hält, und das Gackern der Hühner lassen die Zeiten wiederauferstehen, wo man hier ausschließlich zu Fuß und mit dem Pferdewagen unterwegs war.

Am großen Entwässerungsgraben (unverzichtbar seit der Trockenlegung des Oderbruchs, denn das ehemalige Sumpf- und Wassergebiet hält nach wie vor sehr viel Wasser in seinen lehmigen Böden) geht es erneut nach links und nach wenigen Metern über eine kleine Eisenbrücke rechts auf die andere Grabenseite hinüber.

Hier sehen Sie bereits linkerhand eine weitere kleine Holzbrücke, die Sie ebenfalls überqueren und nun rechts an den Weiden des Dorfes entlanglaufen. Nach weiteren 200 Metern kommen Sie an einen Zaun. Hier wenden Sie sich nach links und gelangen über die Rückseite des zum Gasthof gehörenden Gehöftes vorbei an liebevoll restaurierten Wirtschaftsgebäuden und Stallungen wieder zur Dorfkirche von Altlewin.

Spätestens jetzt sollten Sie in eines der urigsten und besten Gasthäuser des Oderbruchs einkehren und den frischen Fisch bei Gastwirt Jürgen Dunkel im Gasthaus „Zum Alten Fritz“ genießen. Er ist ein echtes Original, hier im Dorf geboren, und wird sie mit allerlei Wissenswertem über das Oderbruch begeistern.

Umgekehrt geht es natürlich auch. Der Weg ist gut als Verdauungsspaziergang geeignet, zudem durchgängig eben und mit normalen Schuhen gut zu bewältigen.